Fotowettbewerb „Mein Blick auf meine Stadt“

Teltower Delegation fuhr zur Preisverleihung nach Żagań

(Text und Bilder: Manuela Kuhlbrodt)

Die Zusammenarbeit auf kulturellem Gebiet gehört zu den Säulen der Städtepartnerschaftsarbeit zwischen Teltow und Żagań. Jüngstes Beispiel dafür ist der Fotowettbewerb „Mein Blick auf meine Stadt“ als Teil des von der EU geförderten Projekts für die Europaregion „Spree-Neiße-Bober“. Żagań hatte sich dafür beworben und dann die Partnerstadt eingeladen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Ein entsprechender Aufruf der Stadt Teltow fand positives Echo. Zahlreiche Fotos wurden ein- und an Żagań weitergereicht. Eine Jury wählte dort die gelungensten Motive aus und kürte die Preisträger in den Kategorien „Architektur“, „Kultur und Tradition“ sowie „Natur und Landschaft“.

Beteiligt hatten sich 32 Fotografen, davon 17 aus Teltow. Für die Ausstellung wurden 50 Arbeiten ausgewählt. Damit auch Teltower Bürger die Möglichkeit hätten, Preisverleihung und Ausstellungseröffnung mitzuerleben, stellte Żagań einen Reisebus zur Verfügung. So machten sich am 9. November Mitglieder des Vereins „Teltow ohne Grenzen“, des Teltower Heimatvereins sowie am Fotowettbewerb Beteiligte und interessierte Bürger auf eine vergnügliche Tagesfahrt in die Partnerstadt.

Deren Höhepunkt bildete die Preisverleihung, die im Kinosaal des Żagańer Schlosses stattfand. Zu denen, die mit ihren Motiven die Nase vorn hatten, gehörten drei Teltower. Daniel Broses Foto „Mohnblumen im Sonnenaufgang“ gewann den 1. Preis in der Kategorie „Natur und Landschaft“. Ehrungen erhielten Oliver Pagels Motiv „Kuckuckskind“ sowie in der Kategorie „Architektur“ Ingo Alms „S-Bahn Teltow“.

In ihren Reden hoben die Bürgermeister Andrzej Katarzyniec und Thomas Schmidt die Bedeutung grenzüberschreitender Projekte innerhalb der EU hervor. Es gelte Barrieren zu reduzieren, Zeit miteinander zu verbringen, über Vergangenheit und Gegenwart zu reden und die Zukunft zu gestalten. Hierzu erfolgte von Żagańer Seite gleich ein weiterer Projektvorschlag. Andrzej Katarzyniec verkündete, dass es 2022 einen Fotowettbewerb zum Thema „Vier Jahreszeiten“ geben werde, und lud die Teltower herzlich zum Mitmachen ein. Anschließend eröffnete er die aktuelle Fotoausstellung, die noch bis zum 27. Dezember im Sonnensaal des Żagańer Schlosses besichtigt werden kann. Żagańer und Teltower Besucher genossen es, Momentaufnahmen aus ihrer Umgebung zu sehen, die sie sicher noch nie aus diesem Blickwinkel betrachtet hatten.

Bei einem Imbiss gab es dann Möglichkeiten, sich über die Ausstellung auszutauschen, bevor sich die Teltower Delegation wieder auf den Heimweg machen musste.

Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle an Halina Dobrakowska vom Verein „Stadt ohne Grenzen“, die uns den ganzen Tag über betreute.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tog-verein.de/fotowettbewerb-mein-blick-auf-meine-stadt/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen